Weihnachten

Hello,

Weihnachten ist um, eine meist ziemlich fröhliche Zeit mit der Familie. Jedoch musste ich es, aufgrund meines Auslandsjahres dieses Jahr ohne meine richtige Familie feiern. Es war eine wunderschöne Erfahrung mal zu sehn, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird und welche Traditionen es hier gibt. Meine Freundin Leonie und ich sin duns da auch einig, das Weihnachten und die Weihnachtszeit hier etwas magisches hat.

Bei mir hat man wären der Vorweihnachtszeit immer sehr sehr viel mit der Familie gemacht. Außerdem waren wirklich überall Lichter aufgehängt, an den Häuser und Bäumen, einfach überall.
Weihnachten hat dann so richtig am 24ten Dezember angefangen. Ich habe mit meiner Familie in Deutschland geskypet. Und dann ist meine ganze Familie rüber gekommen, damit meine ich das meine Tante, Oma, Oma und Opa, und Tante und Onkel rüber zu unserem Hause gegangen sind. Dann haben wir alle zusammen gegessen. Und zwar gab es Prime-Rib (und ich weiß nicht wie man das übersetzten soll, wenn ich es in google eingebe, kommt Hochrippe raus...), dazu gab es Süßkartoffel-Pie, Ofen-Kartoffeln und Brot. Es war echt richtig gut!
Danach ging es schon ans Geschenke auspacken, aber nicht alle. Wir packten nur die Geschenke der Verwandtschaft aus. Und ich kann nur sagen dass die hier komplett mit Geschenken übertreiben. An diesem Abend haben wir auch noch die Stockings ausgepackt. Und dann haben wir alle zusammen einen Film geguckt und dann ging es schlafen. Ich jedoch konnte nicht so gut schlafen, da ich immer darüber nachgedacht habe was meine Familie in Deutschland macht.

Am nächsten Tag, dem 25sten Dezember, ging es dann um 8 Uhr morgens weiter. Wir packten die Geschenke der Eltern aus und die haben dann noch tausendmal mehr übertrieben... Die haben mit UNTERANDEREM eine Polaroid Kamera geschenkt.
Dann gab es frühstück und danach ging es weiter zu der Oma meine Mutter. Also meine Uroma ?
Naja auf jeden Fall ging die Bescherung dann weiter und obwohl ich di Uroma noch nie vorher gesehen habe haben die mir etwas geschenkt.

Dann ging es wieder nach Hause und dort haben wir dann den Tag ausklingen lassen.
Es war wundervoll. Magisch.





See ya,
Polly ♥

Kommentare:

  1. Hey my dearest....;-)! Wie schön!!!! Auch wir haben schön gefeiert und natürlich an das Nichtenkind im fernen Amerika gedacht! Nun wünsche ich Dir "einen guten Rutsch", Love Auntie

    AntwortenLöschen
  2. Hey, Du siehst, wir sind immer auf dem Laufenden.Tolle Bilder.Vor-Nach-und Bescherung.Nun hast Du auch einen Eindruck vom weihnachtlichen USA. Dein Bericht war toll. Ich freue mich auf den nächsten Schneebericht.
    Deine Amo Iema

    AntwortenLöschen